Zurück
Therapie

Kongress-News: Hochwirksame MS-Medikamente zum Therapiestart

4 Minuten

Veröffentlicht am 13.01.2023  von  trotz ms Redaktion

Wie sieht die richtige Behandlungsstrategie bei MS aus? Darüber wurde auch auf dem ECTRIMS 2022 diskutiert, der im Oktober in Amsterdam stattfand.

Junge und Mädchen mit Fliegebrillen auf je einem Skateboard

Mittlerweile stehen viele Therapien zur Verfügung, mit denen sich die MS gut behandeln lässt. Diese unterscheiden sich in ihrer Anwendungsform und -häufigkeit, sodass die Bedürfnisse der Betroffenen heute besser berücksichtigt werden können. Die MS-Therapien unterscheiden sich zudem auch in ihrer Wirksamkeit. So gibt es moderat wirksame und hochwirksame MS-Medikamente. Das stellt die Behandelnden vor die Herausforderung zu entscheiden, in welcher Situation sie welche Therapie einsetzen. Welches die richtige Behandlungsstrategie bei MS ist, war auch ein viel diskutiertes Thema bei der diesjährigen ECTRIMS-Tagung – dem wichtigsten MS-Kongress, der jährlich von dem European Committee for Treatment and Research in Multiple Sclerosis, kurz ECTRIMS, organisiert wird.

Umdenken bei MS-Therapie gefordert

Auch wenn die Studienlage dafür spricht, die MS von Anfang an mit einer hochwirksamen Therapie zu behandeln, setzt sich dieser Ansatz in der Praxis nur langsam durch. So beschreibt der Wissenschaftler Gavin Giovannoni die aktuelle Situation in seinem Vortrag auf dem ECTRIMS 2022. Er spricht sich klar für den frühen Einsatz von hochwirksamen MS-Medikamenten aus und fordert ein „Flipping the pyramid“. Gemeint ist damit eine Umkehr der Behandlungsstrategie – also, statt mit moderat wirksamen Medikamenten zu starten, direkt mit einer hochwirksamen Therapie zu starten.

Infografik

Flipping the pyramid: Einsatz von hochwirksamen MS-Medikamenten von Anfang an

Denn laut Giovannoni reichen für einen Großteil der MS-Betroffenen moderat wirksame Medikamente nicht aus, um die Krankheitsaktivität frühzeitig zu unterdrücken. Bei dieser Strategie läuft ein Großteil der Betroffenen also Gefahr, unterbehandelt zu werden. Der direkte Einsatz von hochwirksamen Medikamenten erhöht dagegen die Wahrscheinlichkeit für einen Behandlungserfolg, so Giovannoni, was auch aktuelle Studien belegen.

Letztlich ist es jedoch wichtig, dass die Behandlung zu Dir und Deiner MS passt. Sprich mit Deinem Behandlungsteam über Deine Optionen und entscheidet gemeinsam, welche MS-Therapie die richtige für Dich ist.

Schriftvergrößerung Schalter Vorlesefunktion Schalter Kontrastmodus Schalter
Hast Du Fragen?
Unser Team von
trotz ms MEIN SERVICE
ist Mo-Fr von 8-20 Uhr
kostenlos für Dich da: