Zurück
Forschung

Im Doppel gegen MS: Omega-3-Fettsäuren und Vitamin D

4 Minuten

Veröffentlicht am 17.08.2020  von  trotz ms Redaktion

Mit Nahrungsergänzungsmitteln das Entzündungsgeschehen bei MS beeinflussen? Diese Vorstellung klingt verlockend. Verschiedene Studien haben bereits die entzündungshemmenden Effekte von Omega-3-Fettsäuren und Vitamin D auf die MS untersucht – teils mit widersprüchlichen Ergebnissen. Eine Studie legt jetzt nahe, dass sich die Kombination aus beiden Substanzen positiv auf die MS auswirkt.

Omega-3-Fettsäuren und Vitamin D gegen MS

Omega-3-Fettsäuren sowie Vitamin D gelten als entzündungshemmend. Da liegt es nahe, dass Wissenschaftler den Einfluss dieser Substanzen auf die MS als chronisch-entzündliche Erkrankung untersucht haben. Während einige Studien keine Effekte finden konnten, zeigten andere, dass Omega-3-Fettsäuren oder Vitamin D die Entzündungen bei Patienten mit MS verringern. Iranische Wissenschaftler wollten jetzt wissen, ob eine Kombination aus beiden Substanzen die MS positiv beeinflussen kann.

Kombination verbessert MS

An der Studie nahmen knapp 60 Patienten mit schubförmiger MS, auch RRMS genannt, teil. Eine Hälfte nahm über 12 Wochen Kapseln mit Omega-3-Fettsäuren und Vitamin D ein. Die andere Hälfte bekam stattdessen ein Placebo. Ergebnis: Bei den Patienten, die die Nahrungsergänzung erhielten, verbesserte sich der Grad der Beeinträchtigung im Vergleich zum Ausgangswert vor der Studie. Die Auswertung von verschiedenen Blutwerten der Studienteilnehmer zeigen zudem, dass sich die Kombination aus Omega-3-Fettsäuren und Vitamin D positiv auf die Entzündungswerte auswirkt und die antioxidative Kapazität erhöht. Das heißt, der Körper kann sich besser gegen entzündungsauslösende aggressive Sauerstoffverbindungen wehren.

Die Einnahme von Omega-3-Fettsäuren zusammen mit Vitamin D könnte also eine sinnvolle Ergänzung zur medikamentösen MS-Therapie darstellen. Für eine abschließende Bewertung sind aber weitere Studien nötig. Wichtig ist, dass Du hochdosierte Vitamin-Präparate nie in Eigenregie einnehmen solltest. Besprich Dich immer mit Deinem Arzt. Besonders Vitamin D, aber auch andere Vitamine können bei Überdosierung ernsthafte Schäden anrichten. Ganz ohne Nebenwirkungen kannst Du entzündungshemmende Inhaltsstoffe einfach mit anti-entzündlichen Lebensmitteln zu Dir nehmen.

*Quelle: Kouchaki E et al.: High-dose ω-3 Fatty Acid Plus Vitamin D3 Supplementation Affects Clinical Symptoms and Metabolic Status of Patients with Multiple Sclerosis: A Randomized Controlled Clinical Trial. J Nutr 2018.

Deine Empfehlungen

Hast Du Fragen?
Unser Team von
trotz ms MEIN SERVICE
ist Mo-Fr von 8-20 Uhr
kostenlos für Dich da: