Zurück
Ernährung

Pastinakensuppe

2 Minuten

Veröffentlicht am 14.12.2020  von  trotz ms Redaktion

Pastinakensuppe

Food Facts

Hier kommen einige Gründe, weshalb Du Pastinaken häufiger auf Deinen Speiseplan setzen solltest:

  • Die weiß-gelbliche Wurzel hat einen aromatischen, würzigen Geschmack. Unter Frosteinwirkung fällt dieser jedoch deutlich süßer aus. Das Wurzelgemüse wird ähnlich wie Karotten zubereitet, dabei ist der Gehalt an Kalium und Vitamin C viel höher.
  • Kalium ist ein wichtiger Bestandteil einer ausgewogenen Ernährung. Es ist unter anderem wichtig für die Weiterleitung von Impulsen zwischen Nerven und Muskeln.
  • Durch den Anteil von Niacin, Pantothensäure, Folsäure, Kalzium, Kalium und Zink sind Pastinaken nicht nur ein echtes Nährstoffpaket, sie sind auch sehr bekömmlich und leicht zu verdauen.

Allgemein

15 min Zubereitungszeit
322 kcal pro Portion

Zutaten für 4 Portionen

1 große Pastinake
2 Kartoffeln
1 Zwiebel
1 EL Butter (vegane Alternative: pflanzliche Margarine o. Kokosöl)
1 Knoblauchzehe
800 ml Gemüsebrühe
1 Becher Sahne (vegane Alternative: pflanzliche Kochsahne)
1 EL Currypaste
1 Prise Salz & Pfeffer

Das Rezept - Schritt für Schritt nachkochen

  1. Die Zwiebel schälen und in Würfel schneiden.
  2. Anschließend die Knoblauchzehe abziehen und durch eine Presse drücken.
  3. Die Pastinake und die Kartoffeln schälen und jeweils würfeln.
  4. Butter in einem Topf zum Schmelzen bringen und die Zwiebelwürfel darin glasig dünsten.
  5. Danach die Pastinaken- und Kartoffelwürfel sowie den Knoblauch und die Currypaste hinzufügen.
  6. Das Ganze unter stetigem Rühren circa 5 Minuten dünsten.
  7. Nun mit der Gemüsebrühe ablöschen, den Deckel auflegen und den Inhalt etwa 20 Minuten kochen lassen, bis das Gemüse schön weich ist.
  8. Zum Schluss alles pürieren, mit Salz und Pfeffer abschmecken und die Sahne unterrühren.

Deine Empfehlungen

Hast Du Fragen?
Unser Team von
trotz ms MEIN SERVICE
ist Mo-Fr von 8-20 Uhr
kostenlos für Dich da: