Zurück

Sandra, SPMS-Betroffene, 57 Jahre

Betroffene

Reiten verbindet Menschen mit und ohne MS

2 Minuten

Veröffentlicht am 16.01.2020  von  Sandra

Hallo ihr Lieben, trotz des heißen Sommers möchte ich Euch heute eine Sportart vorstellen. Dabei handelt es sich um eine der wenigen Sportarten, die Menschen mit und ohne Behinderungen gemeinsam ausüben können: das Reiten.

Positiver Nebeneffekt des Reitens

Reiten ist als Sport unter anderem für Menschen mit Behinderung geeignet, wie bei:

• MS (eingeschränkt)
• körperlichen Einschränkungen
• Skoliose/Haltungsschäden
• schlaffen/spastischen Lähmungen (eingeschränkt)

Die häufig durch die Behinderung ausgelöste Bewegungsarmut wird gemindert. Zudem hört der sportliche Gedanke bei weitem nicht nach einem absolvierten Kurs auf. Je nach Können und Interesse können Reiter mit Behinderungen das Reiten sogar als Leistungssport betreiben.

Natürlich brauchen Menschen mit Einschränkungen eine andere Ausrüstung als Menschen ohne Behinderung. So ist der Pferdesport mit speziell abgestimmten Hilfsmitteln, angefangen beim Lift, bis hin zu individuellen Steigbügel-Varianten und entsprechend geschulten Pferden, sogar für Schwerbehinderte zugänglich.

Lasst Euch inspirieren von meinen kleinen Fortschritten mit meinem Pferd Sunny, welches mich gemeinsam mit meiner Enkeltochter noch viele Jahre durch alle Höhen und Tiefen des Leben begleiten wird. Die beste Voraussetzung ist MUT und VERTRAUEN zum Pferd – und vor allem zu sich selbst!

Deine Empfehlungen