Zurück
Grundlagen

Schlaf gut: 10 Tipps gegen Schlafstörungen bei MS

3 Minuten

Veröffentlicht am 19.02.2020  von  trotz ms Redaktion

Schlafstörungen bei MS sind leider keine Seltenheit – sie kommen bei etwa 30 bis 40 Prozent der Betroffenen vor und haben verschiedene Ursachen. Um trotzdem gut ein- und durchzuschlafen, liefert Dir die folgende Checkliste einige wertvolle Tipps zum Ausprobieren.

Gut schlafen mit MS: Das kannst Du ausprobieren

  1. Führe ein Schlaftagebuch und besprich es mit Deinem Arzt. Eventuell ist ein Besuch im Schlaflabor aufschlussreich.
  2. Denke daran, Deine verschriebenen Medikamente einzunehmen, wenn beispielsweise das Restless-Legs-Syndrom, Spastiken, Schmerzen, nächtlicher Harndrang oder Depressionen Deinen Schlaf stören.
  3. Schwerverdauliche Mahlzeiten solltest Du vor dem Schlafengehen vermeiden. Ebenso sind Alkohol, Nikotin und Koffein nicht förderlich, um gut in den Schlaf zu finden.
  4. Regelmäßige Schlafzeiten helfen Dir dabei, besser ein- und durchzuschlafen. Und verzichte möglichst auf ein Mittagsschläfchen.
  5. Geräte mit Displays solltest Du aus Deinem Schlafzimmer verbannen und für angenehme Temperatur- und Lichtverhältnisse sorgen. Schalte Lärmquellen so gut wie möglich aus.
  6. Wenn der Schlaf auf sich warten lässt, ist es keine gute Idee, ständig auf die Uhr zu schauen. Stehe besser auf, bis Du müde wirst.
  7. Rituale können Dir beim Einschlafen helfen – beispielsweise Meditation oder beruhigende Musik. Auch eine abendliche Tasse warme Milch oder Tee kann zu Deiner Entspannung beitragen.
  8. Auf aufregende Filme oder aufwühlenden Lesestoff solltest Du vor dem Schlafengehen besser verzichten.
  9. Besprich mit Deinem Arzt, ob eines Deiner MS-Medikamente Deinen Schlaf stören könnte und ob es Alternativen dazu gibt.
  10. Schlafmittel sind keine Dauerlösung – frage bei Deinem Arzt nach, ob und wie lange Du sie einnehmen darfst.

*Quellen:
MS Doc Blog
DMSG, Bundesverband e. V. und AMSEL, Aktion Multiple Sklerose Erkrankter, Landesverband der DMSG in Baden-Württemberg e. V. (2015); Broschüre: Multiple Sklerose, „Die symptomatische Therapie“, S. 14-15
Apotheken Umschau: Schlafen
Apotheken Umschau: Schlafstörungen
Onmeda
Neurologen und Psychiater im Netz

Deine Empfehlungen