Zurück
Sport & Ernährung

Präzisionssport Boule

4 Minuten

von  trotz ms Redaktion

Ist Dir nach ein bisschen französischer Lebensart und Entspannung? Boule ist ein beliebtes Freizeitspiel der Franzosen. Spieler, die auf dem Boden liegende Kugeln begutachten, um anschließend selbst einen Wurf zu wagen, gehören fast schon zum Straßenbild in Frankreich. Auch in Deutschland wird Boule-Spielen immer beliebter. Boule ist keinesfalls ein Alte-Männer-Spiel. Der Deutsche Verband für Pétanque, wie das Spiel offiziell heißt, arbeitet an einer Olympia-Teilnahme für 2024. Auch wenn Du weniger ambitioniert bist, profitierst Du als MS-Patient beim Boule-Spielen von den ruhigen und sanften Bewegungen, bei denen es vor allem auf Präzision ankommt.

Gruppe beim Boule spielen

Kugelspiel mit langer Tradition

Vielleicht kennst Du sie noch von früher die Boccia-Kugeln? Dabei handelt es sich um meist mit Wasser gefüllte bunte Kunststoffkugeln, die bei keinem Strandurlaub oder Gartenparty mit Kindern fehlen durften. Das Spiel für Große heißt Boule oder auch Pétanqe und hat eine lange Tradition. Schon im Jahr 460 vor Christus hat Hippokrates in Griechenland nachweislich mit ähnlichen Kugeln gespielt. Auch bei den Römern war es beliebt. 1900 war Boule beinahe einmal olympische Disziplin. Boule-Kugeln sind aus Metall, 650 bis 800 Gramm schwer und im Durchmesser 70,5 bis 80 Zentimeter groß. Die hölzerne Zielkugel ist kleiner.

Für Menschen mit MS ist Boule besonders gut geeignet, da es beim präzisen Werfen der Kugeln vor allem auf Körperbeherrschung und Hand-Auge-Koordination ankommt. Da Du Dich beim Aufsammeln der Kugeln abwechselnd bückst und aufrichtest, trainierst Du Deine Koordinationsfähigkeit. Bei durch fortgeschrittener MS eingeschränkter Beweglichkeit kannst Du auch vom Rollstuhl aus Deinen perfekten Wurf üben.

Unkomplizierter Einstieg

Wenn Du Boule einmal ausprobieren möchtest, kannst Du das ohne großen Aufwand tun: Einfach ein paar Freunde zusammentrommeln, einen geeigneten Platz, wie eine Wiese im Park oder am Strand finden und los geht’s. Ziel ist es, mit mehreren Würfen der Metallkugeln der vorher geworfenen Zielkugel möglichst nah zu kommen. Gegnerische Kugeln, die Dir im Weg liegen, darfst Du natürlich auch durch einen geschickten Wurf wegschießen.

Teamarbeit ist Trumpf

Boule ist ein sehr geselliges Spiel. Du kannst es auch in Teams zu jeweils mehreren Spielern spielen. Manchmal werden leidenschaftliche, mitunter verbissene Diskussionen geführt, wessen Team der Zielkugel am nächsten gekommen ist. Viele sind vom Hobby-Spieler zum ambitionierten leistungsorientierten Spieler geworden. Wenn Dich die Leidenschaft gepackt hat, solltest Du einen Blick auf die Webseite des Deutschen Pétanque-Verbandes werfen. Aber es ist auch möglich, ganz privat mit Freunden oder neuen Boule-Bekanntschaften dem Spielsport nachzugehen und einfach eine gute Zeit zu haben.

Kurz und knapp

Boule ist ein geselliges Präzisionsspiel, das für Menschen mit MS gut geeignet ist, ihre Koordination und Beweglichkeit zu trainieren.

Deine Empfehlungen