Zurück
Bildung & Beruf

Studium und Berufswahl mit MS – Fragen und Antworten

4 Minuten

Veröffentlicht am 15.09.2017  von  trotz ms Redaktion

Hier findest Du Antworten auf die häufigsten Fragen zu Studium und Berufswahl mit Multipler Sklerose.

Was sollten Berufseinsteiger mit MS bei der Berufswahl beachten?

Bei der Berufswahl sollten die Interessen, Stärken und Fähigkeiten des Einzelnen im Mittelpunkt stehen. Außerdem sind MS-Betroffene gefordert, ihre Wahl vorausschauend zu treffen sowie sich und ihre Belastbarkeit realistisch zu einschätzen. Dabei gilt es zu bedenken, ob ein Beruf hohe körperliche Anforderungen stellt oder ein hohes Stresspotenzial birgt. Es ist nicht absehbar, wie sich der Krankheitsverlauf entwickelt. Deshalb ist es ein wichtiges Kriterium, ob sich der Beruf auch bei fortschreitender MS ausüben lässt.

Ist es möglich, trotz MS zu studieren?

In der Regel steht einem Studium mit MS nichts im Weg. Allerdings ist in diesem Fall mehr Planung erforderlich. So sollten sich MS-Betroffene nicht nur über die Anforderungen eines Studiengangs informieren, sondern auch darüber, wie sich das Studium bestmöglich organisieren und durchführen lässt.

Wo können sich studieninteressierte MS-Betroffene beraten lassen?

Dafür gibt es verschiedene Ansprechpartner: Zum einen beschäftigen die Hochschulen vor Ort spezielle Berater für Studieninteressierte mit Behinderungen und chronischen Krankheiten. Darüber hinaus unterstützt die Informations- und Beratungsstelle Studium und Behinderung (IBS) oder die Berufsberatung der Agentur für Arbeit bei der Entscheidung. Auch das Portal REHADAT-Bildung kann bei der Wahl helfen.

Was sind Nachteilsausgleiche?

Laut Hochschulgesetz sollen chronisch Kranke und Menschen mit Behinderungen, selbstständig ein Studium führen können. Zu diesem Zweck gibt es die sogenannten Nachteilsausgleiche im Studium und bei Prüfungen. Sie sollen vorliegende Nachteile und Beeinträchtigungen abmildern. Anspruch darauf haben nicht nur offiziell Schwerbehinderte. Vielmehr können Nachteilsausgleiche alle beantragen, deren gesundheitliche Beeinträchtigung oder Behinderung sich auf das Studium auswirkt.

Was für Nachteilsausgleiche gibt es?

Zu den Nachteilsausgleichen zählen beispielsweise besondere Regeln bei der Studienplatzbewerbung und -vergabe sowie bei der Organisation und Durchführung des Studiums. Außerdem muss die Universität barrierefreie Strukturen schaffen.

Deine Empfehlungen