Zurück
Bildung & Beruf

Berufsleben mit MS: Tipps für den Job

5 Minuten

Veröffentlicht am 11.12.2017  von  trotz ms Redaktion

MS und Beruf zu vereinbaren, kann manchmal zum Drahtseilakt werden. Das hängt natürlich immer davon ab, wie sich Deine MS äußert. Viele ihrer Symptome wie Fatigue, kognitive Einschränkungen, Sehstörungen oder Depressionen können es Dir erschweren, Deiner Arbeit nachzugehen. Doch es gibt Möglichkeiten, trotz MS das Berufsleben zu meistern.

Frau steht hinter Verkaufsthresen

In vielen Fällen kann es helfen, Vorgesetzten und Kollegen von der MS zu berichten.

Was tun, wenn die MS Deine Leistungsfähigkeit einschränkt?

In der REHADAT-Studie „Mit Multipler Sklerose im Job“ von Herbst 2015 gab jeder sechste Befragte an, dass er sich durch die MS-Symptome beruflich nicht beeinträchtigt fühlt. Was aber, wenn Dir die MS einen Strich durch die Rechnung macht und Du Dich nicht mehr in der Lage fühlst, regulär weiterzuarbeiten? Dann solltest Du planvoll vorgehen. Bitte kündige nicht impulsiv, nur weil Du Dich überfordert fühlst.

Wenn Du mit dem Gedanken spielst, Deine Arbeitszeit zu reduzieren, kann das Beantragen einer Teilerwerbsminderungsrente eine Möglichkeit für Dich sein. Diese steht Dir zu, wenn Du nur teilweise erwerbsfähig bist, also zwischen drei und sechs Stunden täglich arbeiten kannst. Auch sogenannte Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben können Dir helfen, Deinen Job anzupassen oder Deine Kenntnisse zu erweitern, um einen anderen, passenderen Arbeitsplatz zu erfüllen. Beratung dazu erhältst Du bei den Rentenversicherungsträgern.

MS und Job: Vorgesetzte und Kollegen einweihen

In vielen Fällen kann es helfen, Vorgesetzten und Kollegen von der MS zu berichten. Nach der oben erwähnten Studie gehen 46 Prozent der Befragten offen mit der Erkrankung um. Dieser Mut verbesserte auch deren Arbeitsplatzsituation. So verfügen 60 Prozent derer, die aus der MS kein Geheimnis machen, über einen individuell angepassten Arbeitsplatz. Dieser wurde so gestaltet, dass sie trotz MS erwerbstätig sein können. Bei Betroffenen, die ihre MS nicht kommunizieren, sind nur zehn Prozent der Arbeitsplätze auf ihre Bedürfnisse angepasst.

Kleine Tipps, große Wirkung im Arbeitsalltag mit MS

Darüber hinaus kannst Du mit kleinen Veränderungen viel bewirken:

  • Mehr Flexibilität bei der Arbeitszeit – so nutzt Du Deine leistungsstarken Phasen und kannst Dich ausruhen, wenn Du erschöpft bist
  • Ein Ruheraum, in dem Du Dich bei Bedarf erholen kannst
  • Ein kühles Einzelbüro für Dich – so vermeidest Du Energieräuber wie Hitze oder Lärm
  • Ein Drucker, der sich in Deinem Büro befindet
  • Durch Hilfsmittel wie einem Spracheingabecomputer, kannst Du trotz MS selbstständig arbeiten
  • Ein Parkplatz in der Nähe des Betriebseingangs, der für Dich reserviert ist

Trotz MS kannst Du mit kleinen Veränderungen weiterhin erfolgreich Dein Berufsleben meistern!

Deine Empfehlungen

Hast Du Fragen?
Unser Team von
trotz ms MEIN SERVICE
ist Mo-Fr von 8-20 Uhr
kostenlos für Dich da: