Zurück
Alltag & Umgang

Nachgefragt: Betreuung mit persönlicher Note für MS-Patienten

5 Minuten

Veröffentlicht am 10.09.2019  von  trotz ms Redaktion

Persönlich, frisch und informativ – so beschreibt Kerstin das Patientenprogramm trotz ms MEIN SERVICE, an dem sie teilnimmt. Im Interview erzählt sie uns, was sie dazu bewogen hat, welche Erfahrungen sie mit dem Patientenprogramm gemacht hat und warum sie das Programm Betroffenen wie Angehörigen gerne weiterempfiehlt.

Kerstin ist 50 Jahre alt und hat schubförmige MS. Sie erhielt die Diagnose im November 2016, einen Monat vor ihrer Heirat im Dezember. Zusammen mit ihrem Mann lebt die Mutter dreier bereits erwachsener Kinder in einer kleinen hessischen Stadt in der Nähe von Gießen. Trotz MS bewahrt sich Kerstin eine positive Sicht auf die Dinge. Diese Einstellung spiegeln auch ihre Beiträge bei Instagram wieder, wo sie als @kirschek69 unterwegs ist und Einblicke in ihren Alltag mit MS gibt.

Liebe Kerstin, Du nimmst am Patientenprogramm trotz ms MEIN SERVICE teil. Wie bist Du darauf aufmerksam geworden und was hat Dich letztendlich überzeugt mitzumachen?

Mich hat der Instagram-Auftritt von trotz ms neugierig gemacht. Ich fand die Aufmachung und die Posts sehr frisch. Damit meine ich, sie wirkten auf mich nicht so negativ und altbacken wie viele andere Auftritte, sondern kamen sehr positiv rüber. Das war der Grund, warum ich mich dann entschieden habe, an dem Programm teilzunehmen.

Welchen Service magst Du am meisten?

Am meisten mag ich an trotz ms MEIN SERVICE, dass mich meine feste Ansprechpartnerin regelmäßig anruft. Wir haben vereinbart, dass sie sich alle zwei Monate bei mir meldet. Besonders gefällt mir die persönliche Note des Ganzen. Dazu gehört für mich auch, dass ich zu Beginn ein Schreiben bekommen habe, in dem mir meine Ansprechpartnerin vorgestellt wurde und ich ein Foto von ihr gesehen habe. So wusste ich beim ersten Anruf schon, welches Gesicht dahintersteckt. Das hat mich total beeindruckt.

Bei welchen Themen lässt Du Dich vom trotz ms MEIN SERVICE Team unterstützen?

Es gibt gerade keine speziellen Themen, bei denen ich besondere Hilfe bräuchte. Was mich aktuell interessiert, sind zum Beispiel Ernährung oder sozialrechtliche Themen. Ich habe mir auch schon Rezepte zuschicken lassen und Informationen zum Thema „Schwerbehindertenausweis“ angefordert. Mittlerweile haben meine Ansprechpartnerin und ich uns auch ein bisschen kennengelernt und von meinen Kindern und meiner Hochzeit gesprochen.

Was schätzt Du besonders an trotz ms MEIN SERVICE? Was fehlt Dir oder würdest Du Dir noch wünschen?

Also mir fehlt ehrlich gesagt gar nichts. Ich finde, dass ich sehr gut betreut bin. Diese persönliche Betreuung schätze ich sehr – mehr noch als Informationen über irgendwelche neuen Forschungsergebnisse. Deswegen würde ich auch nichts anders machen.

Hast Du trotz ms MEIN SERVICE weiterempfohlen – zum Beispiel Deinen Angehörigen oder anderen MS-Patienten – und wenn ja, warum?

Als ich das Patientenprogramm letztes Jahr entdeckt und mich entschieden habe, daran teilzunehmen, habe ich das auf Instagram gepostet. Weil ich so begeistert davon war, dass man dabei einen Ansprechpartner zur persönlichen Betreuung bekommt, wollte ich das mit den anderen teilen. Außerdem haben mir der Ordner und die Infomaterialien wie die Broschüre und das Magazin so gut gefallen. Unter meinen Followern hat sich das dann wie ein Lauffeuer verbreitet. Da waren bestimmt auch zehn Leute, die mich angeschrieben haben und mir Fragen dazu gestellt haben. Einige haben sich dann ebenfalls für das Patientenprogramm angemeldet.

Neugierig geworden? Sei dabei und melde Dich für das kostenlose Serviceprogramm einfach telefonisch an – 0800.1010800 – oder bestell Dir Deine Anmeldeunterlagen über www.trotz­-ms.de.