Zurück
Alltag & Umgang

Ein erster Blick in den Erlebnisbus von trotz ms DIE ROADSHOW

5 Minuten

Veröffentlicht am 05.04.2022  von  trotz ms Redaktion

Die Aktionsstationen im Erlebnisbus von trotz ms DIE ROADSHOW vermitteln Wissen rund um die MS auf verständliche Weise und ermöglichen, den Menschen in Deinem Umfeld begreiflich zu machen, welche Auswirkungen MS-typische Symptome auf den Alltag haben können: Jede:r kann hier am eigenen Körper ein Stück weit nachempfinden, wie es ist, mit MS-Symptomen zu leben.

Gemeinsam mit MS-Bloggerin Samira konnten die beiden Betroffenen Conny und Ann-Kathrin bereits einen ersten Blick in den Bus werfen, der bei trotz ms DIE ROADSHOW auf Tour durch ganz Deutschland geht. Samira, die selbst auch mit MS lebt, zeigt sich begeistert: „Es ist super interessant, dass ich hier auch einmal andere MS-Symptome erleben durfte, die ich vielleicht selber gar nicht kenne. Auch ich lerne total viel dazu!“

Unsichtbare Symptome sichtbar machen

MS gilt als eine Erkrankung mit 1000 Gesichtern. Wie lassen sich die vielfältigen, teils unsichtbaren Symptome nachvollziehbar erklären oder vergleichen? Um sie nachempfindbar werden zu lassen, haben Betroffene und medizinische Expert:innen gemeinsam verschiedene Aktionsstationen entwickelt. So will trotz ms DIE ROADSHOW für die besondere Situation von Menschen mit MS sensibilisieren und lädt alle Interessierten dazu ein, sich am trotz ms Erlebnisbus über die Erkrankung zu informieren und sich mit Patientinnen und Patienten sowie neurologischem Fachpersonal auszutauschen.

Neue Wege gehen: ein Schritt nach dem anderen

Gleich beim Betreten des Busses wartet die erste, unerwartete Überraschung auf Besucher:innen. Samira, Conny und Ann-Kathrin sind auf dem unebenen Boden direkt wackelig auf den Beinen unterwegs. Hier erleben sie, wie sich Gang-, Gleichgewichts- und Koordinationsstörungen anfühlen können, die für viele Menschen mit MS zum Alltag gehören. So wird selbst eine scheinbar gerade Strecke zum herausfordernden Hindernisparcours.

Die Welt für einen Moment wie MS-Betroffene sehen

Ein Bildschirm an der Wand simuliert den Blick nach draußen wie durch ein Fenster. Doch das Bild scheint zu verschwimmen – es wirkt wie durch einen Schleier hindurch. Plötzlich erscheint ein großer dunkler Fleck im Sichtfeld. Connys Tochter bekommt beim Ausprobieren große Augen, als sie erfährt, wie ihre Mama die Welt manchmal wahrnimmt. Und Ann-Kathrin fasst zusammen, weshalb sie die Erlebnisstationen im Bus von trotz ms DIE ROADSHOW so hilfreich findet: „Es ist etwas ganz anderes, das einmal selbst sehen zu können, anstatt sich das nur vorzustellen.“

Die Eindrücke sacken lassen

Sich entspannt zurücklehnen und kurz darauf erholt wieder aufstehen – das ist für viele Menschen mit MS leichter gesagt als getan. Die kippende Couch im Bus von trotz ms DIE ROADSHOW verdeutlicht Kraftlosigkeit als unsichtbares MS-Symptom. Samira, Conny und Ann-Kathrin fällt es auf einmal sichtlich schwer, hochzukommen. Doch mit vereinten Kräften finden sie Lösungen, auch diese Herausforderung im Leben mit MS zu meistern.

Vom 27. Mai bis zum 23. Juli 2022 ist trotz ms DIE ROADSHOW auf Tour in zwölf deutschen Städten. Alle Termine und Stopps findest Du hier. Komm vorbei, informiere Dich rund um die Erkrankung, Therapiemöglichkeiten und das Leben mit MS. Hier kannst Du Dich mit anderen Betroffenen, Angehörigen, allgemein Interessierten und MS-Fachkräften austauschen, Deine Erfahrungen teilen sowie neue Eindrücke rund um MS gewinnen.

Hast Du Fragen?
Unser Team von
trotz ms MEIN SERVICE
ist Mo-Fr von 8-20 Uhr
kostenlos für Dich da: