Zurück
IchBleibeIch

Über „Ich bleibe ich“: trotz ms wird kämpferisch

Veröffentlicht am 22.05.2020 

„Wird er Dich verlassen, weil Du chronisch krank bist? Endet Deine Karriere hier und jetzt? Wirst Du den Marathon noch laufen?“ So spricht die Multiple Sklerose (MS) in den Köpfen vieler Betroffener. Mit 1.000 Gesichtern und 1.000 Stimmen.

trotz ms und ich bleibe ich

Und wir entgegnen dem: MS bedeutet heutzutage nicht mehr das Ende der Welt. Wir sind inspiriert von Betroffenen, die sich ihr Leben zurückholen und der Krankheit täglich die Stirn bieten. Und genau das wollen wir in unserer „ich bleibe ich“-Kampagne weitertragen:

Wir möchten Betroffene, die sich durch die MS eingeschränkt fühlen, aufrütteln und ermutigen, sich nicht von der Krankheit unterkriegen zu lassen und trotz MS ein selbstbestimmtes Leben zu führen. Daher lautet die zentrale Botschaft der Kampagne: „Du entscheidest und nicht die MS. Hol Dir Dein Leben zurück!“

„Bleib, wer Du bist – auch mit MS“

Kern unserer Kampagne sind dabei immer Menschen, die von der Krankheit in den unterschiedlichsten Lebensbereichen betroffen sind. Ob Familienplanung, berufliche Ziele oder sportliche Herausforderungen – sie haben die Wahl: Lasse ich mich einschränken? Oder gehe ich dagegen an und lasse mich nicht unterkriegen. Deshalb möchten wir in „ich bleibe ich“ Stimmen, Meinungen, Ausbrüche und Emotionen aus dem ganzen Land sammeln und an Menschen mit MS weitertragen. Unser Ziel: Echte Geschichten erzählen und Betroffene über interaktive Formate in den sozialen Medien zu mehr Mut und Selbstbestimmung trotz MS aufrufen. Dabei dringen wir mit unseren Bildern, Videos und Posts tief in den Alltag mit der Krankheit ein: echt, subjektiv, schonungslos, aber immer wert, dafür zu kämpfen.

Vom ursprünglichen Motto „trotz ms Träume wagen“ geht trotz ms also noch einen Schritt weiter. Denn neben dem Mut, seine Träume zu wagen, braucht es auch Kraft und die Unterstützung anderer. Hier setzt trotz ms ganz auf Patient Empowerment und startet zum Welt-MS-Tag 2020 mit starken Gesichtern und echten Geschichten von Betroffenen den Aufruf zu mehr Selbstbestimmung. Durch diese Vorbilder, Austausch und Services wollen wir eine starke Community erzeugen, welche die Power hat, der Krankheit den Wind aus den Segeln zu nehmen.

Du möchtest mehr über „Ich bleibe ich“ erfahren? Entdecke hier unsere Webseite und folge uns auf Facebook und Instagram.

Deine Empfehlungen