Zurück
Zu Hause & Auf Reisen

Reisen mit MS – Fragen und Antworten

3 Minuten

Veröffentlicht am 15.09.2017  von  trotz ms Redaktion

Hier findest Du Antworten auf die häufigsten Fragen zur Reiseplanung mit Multipler Sklerose.

Ist es möglich, trotz MS in den Urlaub zu fahren?

Es spricht nichts dagegen, als MS-Betroffener zu verreisen. Allerdings gilt es, sorgfältig zu planen und Reiseort und -verlauf den individuellen Bedürfnissen entsprechend zu gestalten.

Kann ich in den Ferien auch Urlaub von der Therapie machen?

Auch wenn Du verreist, solltest Du Deine MS-Therapie fortsetzen und Deine Medikamente regelmäßig einnehmen. So schaffst Du die besten Voraussetzungen, um Deinen Urlaub genießen zu können.

Was muss ich beim Transport meiner Medikamente beachten?

Beachte die Beipackinformation Deines MS Medikamentes. So müssen manche MS Medikamente auch beim Transport gekühlt werden. Hier können Kühlakkus nützlich sein. Bei Flugreisen ist der beste Ort für Deine MS Medikamente das Handgepäck. Denn im Frachtraum herrschen nicht immer kontrollierte Temperaturen. Obendrein können empfindliche Spritzen oder Applikationspens im Koffer durch die raue Handhabung des aufgegebenen Gepäcks kaputtgehen.

Durch die MS bin ich auf den Rollstuhl angewiesen. Kann ich trotzdem verreisen?

Du solltest nach barrierefreien Unterkünften und Freizeitangeboten suchen. Auch bei der An- und Abreise per Bahn oder Flugzeug gibt es für Menschen mit Geheinschränkungen spezielle Unterstützung.

Ich plane eine Fernreise – kann ich mich dafür impfen lassen?

Impfungen mit Totimpfstoffen sind kein Problem. Auch das Einnehmen von Medikamenten zur Malariaprophylaxe ist unbedenklich. Anders sieht es bei Impfungen mit Lebenderregern aus. So stehen beispielsweise Impfstoffe gegen Pocken oder Gelbfieber im Verdacht, Schübe auszulösen. Besprich anstehende Impfungen im Einzelfall mit Deinem Arzt.

Deine Empfehlungen