Zurück
Zu Hause & Auf Reisen

Mit MS auf Reisen: Aber sicher!

6 Minuten

Veröffentlicht am 15.09.2017  von  trotz ms Redaktion

Ob Baden an sonnigen Stränden, Erholen beim Campingurlaub oder das Entdecken ferner Länder – auch mit MS kannst Du verreisen. Selbst bei fortgeschrittener Erkrankung gibt es Mittel und Wege, Dir ein bisschen Abstand vom Alltag zu gönnen. Damit die Reise auch zum Traumurlaub wird, solltest Du mit Bedacht planen und die richtigen Vorkehrungen treffen.

Eine Gruppe junger Personen im Schimmbad

In den Urlaub fahren trotz MS? Mit der richtigen Vorbereitung ist das kein Problem.

Wohin geht die Reise: Die richtige Destination

Bei der Wahl des Urlaubsortes gilt es, einiges zu bedenken. So können sich Klima und Temperatur auf Dein Wohlbefinden auswirken. Wenn Du beispielsweise Hitze nicht gut verträgst, eignen sich heiße, tropische Länder nur bedingt als Reiseziel. Die dort herrschenden Temperaturen und die hohe Luftfeuchtigkeit belasten den Körper. Am besten Du informierst Dich über die klimatischen Gegebenheiten des Landes, in das Du reisen möchtest. Auch das Urlaubsprogramm sollte Deinem Gesundheitszustand entsprechen. Es ist besser, wenn Du Dich nicht überforderst, etwa mit einer streng durchgeplanten Studienreise.

Was sonst noch zu beachten ist: Barrierefreiheit und Impfungen

Wenn Du an Gehstörungen leidest oder auf einen Rollstuhl angewiesen bist, ist Barrierefreiheit ein wichtiger Aspekt. Wie sieht es damit in dem von Dir anvisierten Land aus? Gibt es die nötige Infrastruktur für Rollstuhlfahrer? Kannst Du problemlos anreisen und Dich vor Ort fortbewegen? Ist die Unterkunft barrierefrei? Dazu kommt die Frage nach einer angemessenen medizinischen Versorgung. Je nach Region können auch bestimmte Impfungen erforderlich sein. Das besprichst Du am besten mit Deinem Arzt.

Das muss unbedingt mit: Medikamente & Co.

Auch im Urlaub ist es wichtig, Deine MS-Therapie konsequent fortzuführen. Viele Therapien werden täglich oder wöchentlich verabreicht. Deshalb gehören in diesen Fällen ausreichend Medikamente und gegebenenfalls Zubehör wie etwa Spritzen ins Gepäck. Für manche Präparate, etwa starke Schmerzmittel, brauchst Du bei Auslandsreisen eine Bescheinigung Deines Arztes inklusive Stempel und Unterschrift. Lass sie Dir wenn möglich mehrsprachig ausstellen. Einen Vordruck dafür findest Du online beim Auswärtigen Amt oder beim ADAC.

Beim Transport von Arzneien, die gekühlt werden müssen, kannst Du Kühlelemente verwenden. Fliegst Du in den Urlaub, transportierst Du Deine Medikamente am besten im Handgepäck. Dort hast Du sie immer zur Hand, während Koffer auch verloren gehen können. Im Passagierraum herrschen außerdem bessere klimatische Bedingungen als im Laderaum, so dass die Wirkung nicht beeinträchtigt wird. Musst Du Dir Medikamente per Injektion verabreichen, achte auf eine saubere Umgebung.

Zusätzlich zu Deinen Medikamenten solltest Du auch wichtige Dokumente, wie Reisepass oder Schwerbehindertenausweis, sowie Hilfsmittel für den Alltag mitnehmen. Eine Checkliste fürs Kofferpacken findest Du hier.

trotz ms Tipp

Lust auf Urlaub, aber keine Idee wohin? In diesem Artikel der DMSG findest Du Anregungen für Deine nächste Reise.

Kurz und Knapp

Multiple Sklerose ist kein Grund nicht zu verreisen, erfordert aber eine gute Planung. Voraussetzung für einen gelungenen Urlaub ist, dass Reiseziel sowie Programm dem individuellen Gesundheitszustand entsprechen.

Deine Empfehlungen