Zurück
Sport & Ernährung

Spargelcremesuppe

2 Minuten

Veröffentlicht am 05.06.2020  von  trotz ms Redaktion

Spargelcremesuppe

Food Facts

Hast Du Lust auf ein Rezept, das kaum Kalorien hat, und dabei auch noch ein echtes Nährstoffwunder ist? Dann solltest Du diese Suppe unbedingt probieren:

  • Die Spargel-Saison ist relativ kurz: Abhängig von den Temperaturbedingungen, geht sie nur von Mitte April bis maximal Anfang Juli. Diese Zeit solltest Du nutzen, wenn Du von den reichhaltigen Nährstoffen des Spargels profitieren möchtest.
  • Spargel enthält große Mengen an Schwefel. Zusammen mit anderen Stoffen im Körper wird er zu Gamma-Aminobuttersäure umgewandelt. Dieser Botenstoff verhindert den frühen Verfall der Gehirnzellen.
  • Spargel besteht zu 93 % aus Wasser, und hat somit kaum Kalorien. Pro 100 Gramm kommt er gerade einmal auf 18 Kilokalorien, wodurch er auch bei Diäten ein sehr beliebtes Lebensmittel ist.
  • B-Vitamine wie Folsäure regen den Stoffwechsel an. Außerdem erzeugt der hohe Kaliumgehalt des Spargels eine harntreibende Wirkung. Dadurch trägt er zur Reinigung und Entwässerung des Körpers bei.

Zutaten für 4 Personen

1 Kilo Spargelschalen und Spargelenden von weißem Spargel
1 TL Zucker
100 g Butter
60 g Mehl
1 Becher Sahne
2 Eigelb
2 Bund Schnittlauch
etwas Pfeffer
etwas Muskat

Allgemein

60 min Zubereitungszeit
432 kcal pro Portion

Das Rezept – Schritt für Schritt nachkochen

  1. Die Spargelschalen und -enden waschen.
  2. Diese in eineinhalb Liter Wasser mit etwas Zucker und Salz aufkochen.
  3. Bei mittlerer Hitze 30 Minuten auskochen.
  4. Den Spargel durch ein Sieb gießen und die Spargelbrühe auffangen.
  5. Die Schalen und Enden des Spargels werden nicht mehr gebraucht, und können somit entsorgt werden.
  6. In einem Topf eine Mehlschwitze aus Butter und Mehl vorbereiten.
  7. Unter ständigem Rühren nach und nach die Spargelbrühe zur Mehlschwitze hinzugießen.
  8. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und nochmals kurz aufkochen.
  9. Etwas abkühlen lassen, dann die Eigelbe mit der Sahne vermischen und in die Suppe einrühren.
  10. Die Suppe mit Muskat, Zitronensaft sowie Zitronenabrieb abschmecken und mit geschnittenem Schnittlauch garnieren

Deine Empfehlungen