Zurück
Sport & Ernährung

Pasta mit Lachs und Spinat

2 Minuten

Veröffentlicht am 22.03.2019  von  trotz ms Redaktion

Pasta mit Spinat und Lachs

Food Facts
Pasta mit Lachs und Spinat: Schnell gekocht und voller Vitamine!

  • Gebraten, geräuchert, gegrillt oder auch roh als Sushi: Lachs lässt sich sehr vielseitig und leicht zubereiten. Das macht ihn zu einem der beliebtesten Fischspeisen. Er ist reich an Omega 3-Fettsäuren und enthält viele wichtige Vitamine.
  • Spinat enthält wenig Kalorien, viel Magnesium und kann blutdrucksenkend wirken. Dank der im Spinat enthaltenen Antioxidantien wird Spinat außerdem eine krebsvorbeugende Wirkung zugeschrieben.
  • Zitronen sind naturgemäß ein wichtiger Vitamin-C-Lieferant. So deckt eine Zitrone mehr als die Hälfte des täglichen Vitamin-C-Bedarfs. Übrigens: In Deutschland werden jedes Jahr mehr Zitronen gegessen als in England und Frankreich zusammen.

Allgemein

15 Minuten Zubereitungszeit
823 kcal pro Portion

Zutaten für 4 Portionen

300 g Lachsfilet
2 TL abgeriebene Zitronenschale
1 EL Zitronensaft
eine Prise Salz
Pfeffer aus der Mühle
4 EL Olivenöl
400 g Nudeln
250 g Spinat
1 Zwiebel
1 kleine Knoblauchzehe
250 ml Gemüsebrühe Brühe
250 g Ricotta
Muskat

Das Rezept – Schritt für Schritt nachkochen

  1. Den Lachs waschen, trocken tupfen, in dünne Scheiben schneiden und in eine Schüssel geben. Zitronenschale, -saft, Pfeffer und 1 EL Olivenöl verrühren. Zum Lachs geben, unterrühren und kurz marinieren lassen.
  2. Dann den Spinat putzen, waschen, abtropfen lassen und grob zerpflücken. Zwiebel und Knoblauch schälen und in kleine Würfel schneiden. In einem Topf das restliche Olivenöl erhitzen, die Zwiebel-Knoblauch-Würfel hinzufügen und dünsten. Den Spinat dazugeben und zusammenfallen lassen.
  3. Gemüsebrühe zum Spinat hinzugeben, Ricotta unterrühren, alles aufkochen und mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen.
  4. Die Nudeln in reichlich kochendem Wasser al dente (bissfest) garen.
  5. Den marinierten Lachs in die heiße Soße geben und 5 Minuten köcheln lassen. Nudeln abgießen und abtropfen lassen.
  6. Zum Schluss alles miteinander vermengen, auf einem Teller anrichten und servieren.
PDF herunterladen

Deine Empfehlungen