Zurück
Sport & Ernährung

Chia-Kokos-Pudding mit Äpfeln und Zimt – Das schmeckt!

Veröffentlicht am 12.12.2017  von  trotz ms Redaktion

Chia-Kokos-Pudding mit Äpfeln und Zimt

Food Facts

Chia-Kokos-Pudding ist eine gesunde Alternative zu Gebäck und Plätzchen, weil…

  • Die auch als „Superfood“ bezeichneten Chia-Samen ihrem Namen alle Ehre machen. Denn sie sind eine gute Energiequelle sowie sehr nährstoff- und proteinreich.
  • Die Kokosmilch ein gesunder Fett- und Energielieferant ist, der Deinen Körper an kalten Wintertagen warmhält.
  • Dinkel verträglicher ist als herkömmlicher Weizen. Er hat eine harmonisierende Wirkung auf Körper und Verdauung und punktet zudem mit einem hohen Mineralstoffgehalt.
  • Reissirup die ideale Wahl für alle Süßschnäbel ist, die auf Zucker oder Honig verzichten wollen, um ihre Ernährung weitestgehend gesund zu halten.

Allgemein

24 h Vorbereitungszeit
15 min Zubereitungszeit
486 kcal pro Portion

Zutaten für 2 Portionen

60 g Chia-Samen
200 ml fettarme Kokosmilch (12 % Fett, aus der Dose)
125 ml Wasser
1 TL natives Kokosöl oder Rapskernöl
4 EL Kokosraspel
4 EL Dinkelvollkornflocken
2 TL Reissirup
1 Apfel
Zimt

Das Rezept – Schritt für Schritt nachkochen

  1. Für dieses Rezept solltest Du ein wenig mehr Zeit einplanen: Die Chia-Samen werden mit Kokosmilch und Wasser verrührt und gut durchgemischt. Anschließend wird das Ganze zugedeckt für ca. 12 Stunden – idealerweise über Nacht – zum Quellen in den Kühlschrank gestellt.
  2. Am nächsten Tag erwärmst Du das Kokosöl in einer beschichteten Pfanne. Alternativ kannst Du auch Rapskernöl verwenden. Gib die Kokosraspel und Dinkelflocken hinzu. Das ganze lässt Du für 3 bis 4 Minuten bei mittlerer Hitze rösten, bis die Mischung eine goldbraune Farbe annimmt. Nun beträufelst Du die Dinkel-Kokos-Pfanne mit Reissirup, vermengst alles und stellst es vom Herd.
  3. Den Apfel waschen, wahlweise schälen, und in Würfel schneiden. Nun kann der Chia-Pudding aus dem Kühlschrank geholt werden und zusammen mit der Dinkel-Kokos-Mischung in Gläser oder kleine Schälchen gefüllt werden – entweder vermischt oder aber geschichtet. Die gewürfelten Äpfel obendrauf geben und mit Zimt garnieren.