Zurück
Sport & Ernährung

Bunte Buddha Bowl mit Süßkartoffeln

2 Minuten

Veröffentlicht am 14.05.2019  von  trotz ms Redaktion

Bunte Buddha Bowl

Food Facts

Buddha Bowl – gesund, nahrhaft und unkompliziert zuzubereiten:

  • Frische Paprika ist nicht nur kalorienarm, sie zählt auch zu den Vitamin-C-reichsten Lebensmitteln überhaupt. Darüber hinaus liefert sie große Mengen an Kalium, Magnesium, Zink und Kalzium.
  • Avocado enthält Vitamin E, Vitamin B6 und Provitamin A. Letzteres ist zum Beispiel wichtig für Augen und Haut. Vitamin E wehrt als Antioxidans freie Radikale ab. Vitamin B6 ist unter anderem am Eiweißstoffwechsel beteiligt und an der Produktion des roten Blutfarbstoffs. Avocados sind zwar relativ fettreich, allerdings stecken sie voller ungesättigter Fettsäuren, denen auch eine entzündungshemmende Wirkung zugesprochen wird.
  • Sprossen sind reich an gesunden Kohlenhydraten, Vitaminen, Mineralstoffen und sekundären Pflanzenstoffen.

Allgemein

25 min Zubereitungszeit
535 kcal pro Portion

Zutaten für 4 Portionen

500 g Kichererbsen (Dose, Abtropfgewicht)
2 Avocados
1 große Süßkartoffel
500 g Cocktailtomaten
2 Paprika
½ Salatkopf
½ Rotkohl
150 g Sprossen
1 TL Paprikapulver
100 g Joghurt (fettarm)
3 EL Olivenöl
2 EL Zitronensaft
1 Knoblauchzehe
Salz
Pfeffer

Das Rezept – Schritt für Schritt nachkochen

  1. Kichererbsen in einem Sieb abtropfen lassen.
  2. Die Schale der Avocados entfernen und das Fruchtfleisch in Stücke schneiden.
  3. Paprikaschoten halbieren, entkernen, waschen und in Streifen schneiden.
  4. Cocktailtomaten, Salat und Sprossen waschen.
  5. Rotkohl in dünne Streifen schneiden.
  6. Die Süßkartoffeln in kleine Würfel schneiden und mit etwas Öl in einer Pfanne anbraten bis sie von außen leicht angebräunt sind. Mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzen.
  7. Die Knoblauchzehe in kleine Stücke schneiden.
  8. Den Knoblauch mit dem Joghurt, Olivenöl und Zitronensaft in einer Schale vermischen. Das Dressing mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  9. Jetzt heißt es anrichten: Jeder Bestandteil bekommt in der Bowl seinen „eigenen Platz“. Das Dressing mit einem Löffel darüber verteilen.

Deine Empfehlungen